Das Projekt "Heimat - Made in Duisburg"
wird gefördert vom Ministerium für Heimat,
Kommunales, Bau und Gleichstellung
des Landes Nordrhein-Westfalen

Alle Podcasts


Der aktuelle Beitrag:

Fußball in Hamborn zwischen schwarzer Asche und grünem Rasen

Fußball in Hamborn zwischen schwarzer Asche und grünem Rasen

Dieter Wanta hat es als Fußballer sogar bis in die Bezirksliga geschafft. Klar, dass „Mann“ als Papa das Training einer Kindermannschaft übernimmt. In seiner Freizeit stand der Fußball stets an Nummer eins.

Mehr erfahren

Marxloh lebt und bebt

Claus Krönke aus Marxloh kennt sich dort bestens aus. Er nimmt den ganzen Stadtteil in den Blick mit dessen Geschichte, dem Bild in den Medien und die große Armut. Im Gespräch mit Norbert Tillmann verdeutlicht er zunächst die Entwicklung der Zuwanderung.

Mehr erfahren

Auf der Suche nach Heimat

Klaus hat lange Jahre auf Teneriffa gelebt und ist jetzt wieder zurück in Deutschland. Aber sein Zelt hat er nicht wieder in seiner ursprünglichen Heimat Duisburg aufgeschlagen. Wurzeln schlagen können – das ist gar nicht so einfach.

Mehr erfahren

Frische Luft am Lenker

Corona hat uns immer noch im Griff. Aber Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link hat einen Tipp: Selbst für ihn gibt es noch unbekannte Orte in Duisburg, die es zu entdecken gilt. Dabei vertraut er auf die Hinweise der Bürgerinnen und Bürger. Der OB auf Entdeckungstour mit dem Rad in seiner Heimatstadt Duisburg.

Mehr erfahren

Ein Osternerlebnis

Das Kreuz hat Ursula Herborn und ihren Mann bei einer Wanderung einst gerettet. Sie waren in Not geraten. Aber mit der Leidens- und Osternzeit verbindet Ursula Herborn viele positive, ja tragende Erlebnisse. Ostern feiern ist für sie überall erfahrbar, ob zuhause in Duisburg-Hüttenheim oder in Israel.

Mehr erfahren

Zwischen Hochfeld und Bosnien

Heribert Hölz ist in Hochfeld groß geworden – in einem Viertel ohne Standesdünkel. Nach dem Krieg drehte sich bei ihm alles um den Fußball. Mittlerweile ist die Zeit ein paar Jahrzehnte vorangeschritten. Und jetzt im Alter blickt er über Duisburg hinaus auf die Menschen in Not in Bosnien.

Mehr erfahren

Walter Lippert – ein Original aus Hamborn am Rhein

Hören wir jetzt etwas von Walter Lippert – nein von Waller. Waller nennen ihn alle und Waller ist ein Original aus Hamborn-Marxloh. Mit Jahrgang ´47 erinnert er sich an das bunte Treiben in Marxloh mit einer italienischen Eisdiele, zahlreichen Kinos und großen Kaufhäusern rund um das Pollmannkreuz.

Mehr erfahren

Unabhängige Kandidatin für den Bundestag

Sie fasst allen Mut zusammen und will es nun wissen. Marlies Barbara Lenz aus Duisburg geht als unabhängige, parteilose Kandidatin in das Rennen um einen Sitz im Bundestag. Sie stammt aus Rumänien und daher ist ihr die neue Heimat sehr wichtig.

Mehr erfahren

Abenteuer mit Schmackes

Das Leben in Duisburg ist ein Abenteuer mit Schmackes. So sieht es Kurt Herborn, der als gebürtiger Flensburger im Ruhrpott heimisch geworden ist. Mag Berlin auch als sexy gelten – Duisburg zeigt seinen Charme zwischen Schlaglöchern und Stahlwerken. Ganz wichtig ist dabei die Heimatliebe, die Liebe zu den Duisburgerinnen und Duisburgern – halt eine Liebeserklärung…

Mehr erfahren

Kneipenkultur damals und heute

Als Dieter Wanta in den 70ziger und 80ziger Jahren zum Tanzen und Feiern in Marxloh und Alt-Hamborn ausging, wurde noch ganz anders gefeiert. Möglichst früh ins Tanzlokal und ohne Vorglühen – ein nostalgischer Rückblick.

Mehr erfahren