Das Projekt "Heimat - Made in Duisburg"
wird gefördert vom Ministerium für Heimat,
Kommunales, Bau und Gleichstellung
des Landes Nordrhein-Westfalen

Monat: Mai 2021

Ein Ausflug in die eigene Heimat

Es wird höchste Zeit für einen kleinen Ausflug bei besserem Wetter. In Duisburg gibt es unzählige Orte, die einen Besuch wert sind. Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link hat nicht nur einen…

Mehr erfahren

Eine doppelte Heimatliebe

Jupp Götz, Jahrgang 1965, ist in Duisburg-Buchholz geboren. Da ist er zuhause. Aber gleichzeitig hat er eine zweite, die bayerische Heimat. Ein Berufsmusiker mit großem Herzen für die Menschen und…

Mehr erfahren

Der lebendige Kampf um Rheinhausen

Ingrid Lenders ist Rheinhausenerin und war eine der prägenden Frauen im Arbeitskampf der Kruppianer Ende der 80ziger Jahre. Hier im Heimatprojekt erzählt sie von Werksgeschichte, der Margarethensiedlung mit der Nachbarschaft…

Mehr erfahren

“Ihr redet ja mit jedem”

Ihren Beruf als Architektin hat Manuela Sass aufgegeben zugunsten einer Tätigkeit als Reiseleiterin in der ganzen Welt und selbstverständlich auch in Duisburg als Duisburgerin. Sie weiß genau von wo sie…

Mehr erfahren

Von Duisburg nach Hamburg und zurück

Heinz Flischikowski, Journalist und Schriftsteller aus Duisburg zog es einst in die Welt hinaus. Aber auch für ihn gilt: Back to the roots. Ein Gespräch mit Jürgen Mickley.

Mehr erfahren

Ein Paar für Duisburg

Clara & Sam haben sich in Duisburg kennen- und lieben gelernt. Und Duisburg haben sie auch erst kennenlernen müssen. Ein sympathischer Talk mit Max Dreier.

Mehr erfahren

Auf ins zweite Jahr !

Das Heimatprojekt Heimat – Made in Duisburg startet nun ins zweite Jahr und dies soll nicht das letzte sein. Das Projekt spannt einen weiten Bogen von Marxloh und Hochfeld, über…

Mehr erfahren

1 Jahr Heimatprojekt- Weiter geht´s!

Einen Beitrag nach dem anderen – das ist das Prinzip des Heimatprojekts. Über 60 Beiträge sind im ersten Jahr des Projekts entstanden. Anlass genug für ein Interview von Jürgen Mickley…

Mehr erfahren