Das Projekt "Heimat - Made in Duisburg"
wird gefördert vom Ministerium für Heimat,
Kommunales, Bau und Gleichstellung
des Landes Nordrhein-Westfalen

Multikulturelle oder plurale Heimat?

Foto: Stadt Duisburg

Marlies Barbara Lenz ist eine Kämpferin. Ihre vielfältigen Lebenserfahrungen haben sie gestärkt. Ein gesellschaftliches Engagement ist für sie daher eine Selbstverständlichkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.