Einschulung in Thüringen

Foto: Dieter Kaspers

Aus dem autobiografischen Roman von Dieter Kaspers ZWEI GESCHENKTE LEBEN – Eine Duisburger Kindheit zwischen Luftkrieg und Wirtschaftswunder – „Einschulung in Thüringen“. Auch Thüringen bietet in den letzten Kriegsjahren sogenannten „Evakuierten“ eine vorläufige Bleibe. Es gibt wunderbare und herzliche Begegnungen. Hier und da sind die „Fremden“ aber auch nicht unbedingt „erwünscht“. Über unsere Zeit als Evakuierte gibt es so einiges zu berichten. Die verspätete Einschulung von Dieter Kaspers 1945 in Mengersgereuth-Hämmern ist ein ganz besonderes Ereignis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.