Geschichte

Mit der Elektrischen von Meiderich nach Ruhrort

Um 1900 war die Fahrt mit der Straßenbahn noch etwas ganz Besonderes. In der folgenden Geschichte wird die Fahrt mit der Elektrischen sogar zu einem Abenteuer. Sie stammt aus der Schreib- und Geschichtswerkstatt Hahnenfeder, vorgetragen von Dieter Lesemann hier in …

Mehr erfahren

Unser Dorf in Neumühl

Duisburg ist eine Großstadt, aber das Zusammenleben der Menschen untereinander spielt sich im Kleinen, in der Straße ab. Über das gemeinschaftliche Leben in der Nachbarschaft erzählt Jutta Gewand in ihrem ersten Podcast.…

Mehr erfahren

Mit dem Ballonroller auf große Fahrt

Auch heute gibt es den Ballonroller für Klein und Groß. Doch in den 60ziger Jahren war es d a s Fortbewegungsmittel der Kinder. Von einer abenteuerlichen Fahrt berichtet Dieter Lesemann aus Duisburg-Meiderich. Die Hahnenfeder – Episode 2.…

Mehr erfahren

Afrika in Duisburg-Buchholz

Seit Jahren schwelt der Streit um die Straßennamen in der so genanten Afrikasiedlung in Duisburg-Buchholz. Mehrere Straßennamen sind nach den Ereignissen und den Übeltätern aus der deutschen Kolonialzeit in Afrika benannt. Ein aufrüttelnde Geschichte von Anne Breer.…

Mehr erfahren

Das nostalgische Marxloh

Geschäfte gucken hat immer schon vielen Menschen gefallen. Dies gilt auch für Marxloh – heute und damals in den 60ziger u. 70ziger Jahren. Ein Rückblick von Petra Müller im Gespräch mit Norbert Tillmann.

Mehr erfahren

Konfirmation

Aus dem autobiografischen Roman von Dieter Kaspers ZWEI GESCHENKTE LEBEN – Eine Duisburger Kindheit zwischen Luftkrieg und Wirtschaftswunder Konfirmation: 23. März 1952, Konfirmation! Ein besonderer Sonntag. Aber es gibt auch „Problemchen“ mit dem Konfirmationsanzug und dem ersten Fotoapparat.

Mehr erfahren

Mercators Heimat

Bald jährt sich der 510. Geburtstag von Gerhard Mercator. Ein Anlass zum Feiern, sagt Ursula Herborn.

Mehr erfahren

Stammkneipe

Aus dem autobiografischen Roman von Dieter Kaspers ZWEI GESCHENKTE LEBEN – Eine Duisburger Kindheit zwischen Luftkrieg und Wirtschaftswunder – Stammkneipe: Stammkneipe mit Stammtisch, aber auch ein Speiselokal. Beginnendes Gesellschaftsleben in der frühen Nachkriegszeit, bei „Kartoffelsalat mit Würstchen“ oder „Russisch …

Mehr erfahren

Sankt Valentin in der Heimat

Sankt Valentin gab es wirklich – eine historische Person. Seine Botschaft war Liebe und Frieden. Ursula Herborn erzählt diese liebevolle Geschichte.

Mehr erfahren

Kohlenklau

Aus dem autobiografischen Roman von Dieter Kaspers ZWEI GESCHENKTE LEBEN – Eine Duisburger Kindheit zwischen Luftkrieg und Wirtschaftswunder – Kohlenklau: Das „Beschaffen“ von Heizmaterial, genauer gesagt, das „Klauen“ von Kohlen gehört kurz nach dem Krieg durchaus zum Alltag vieler …

Mehr erfahren