Das Projekt "Heimat - Made in Duisburg"
wird gefördert vom Ministerium für Heimat,
Kommunales, Bau und Gleichstellung
des Landes Nordrhein-Westfalen

Am Stadtteil hängt das Herz

In der Regel wird man in einem Stadtteil groß. Die eigene Straße, Plätze und Treffpunkte vergessen wir normalerweise nicht. Sie prägen uns und so ist es auch Asli Sevindim gegangen, Integrationsbeauftragte beim Land NRW. Im Gespräch mit Norbert Tillmann spricht sie von ihren persönlichen und räumlichen Erfahrungen im Duisburger Stadtteil Marxloh.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.